Mit Konzept für autonome 5V Stromversorgung am Rad direkt auf Tour

Mit Kemo-Laderegler und Solarstrom aus Sunnybag Leaf PRO

Im Juni habe ich eine mehrtägige Radtour gemacht. Navigiert wurde über ein Samsung Galaxy S9 mit Komoot. Während der Navigation habe ich mich im Stromverbrauch kaum eingeschränkt und konnte abends das Handy sogar noch normal nutzen. Zur Stromgewinnung kam ein günstiger Laderegler von Kemo (M172N) zum Einsatz. An dieser Stelle liefert ein SON Nabendnamo in einem 26er Vorderrad den Wechselstrom am Eingang. Wegen dem Prinzip "viel hilft viel" wurde von mir am Ausgang zur Powerbank noch ein selbstgebauter USB-Y-Adapter platziert. Dieser schaltet ein Solarpanel (Sunnybag LEAF PRO) parallel zum Ladestrom dazu. Letzteres hat sich als gute Idee herausgestellt. Beide Komponenten speisen also zusammen eine kompakte 10.000mAh Powerbank (auch von SunnyBAG). Diese Powerbank soll schwankende Spannungen am Eingang gut abpuffern und durch eine sog. 'OPF-Funktion' Laden und Stromentnahme zur gleichen Zeit ermöglichen. Tests im Vorfeld sahen so vielversprechend aus, dass ich mit nur einer zu einem Drittel geladenen Powerbank losgefahren bin. Tatsächlich hat der Strom ausgereicht, im Nachhinein weiß ich nun aber auch warum und von wo der meiste Strom kam.

Funkgerät zum Gleitschirmfliegen

Intek SL02 mit PMR und LPD

Auf der Suche nach einem Funkgerät zum Gleitschirmfliegen bin ich beim Intek SL02 fündig geworden.

Von vornherein hatte ich sehr konkrete Anforderungen an das Gerät. So war bei mir geplant, das Gerät am Helm mit Sprechgarnitur zu montieren. Klein mußte es deshalb sein, wenig wiegen, eine Schnittstelle zu zum Headset haben und PMR/LPD können. Ein Kombigerät schränkt die in Frage kommenden Geräte bereits erheblich ein, gefunden habe ich dennoch eine gute Lösung.

An dieser Stelle möchte ich für andere Gleitschirmflieger meine gemachten Erfahrungen mit dem Gerät von Intek weitergeben.